Seit November 2014 Mitglied beim Qualitätshandwerk Tirol. Die Qualitäts-Marke für geprüfte und ausgezeichnete Handwerker.
 
Das AutoHifi Magazin berichtet über mich und meine neue Homepage.
Lesen Sie den Artikel hier...
Neues GFK-Gehäuse für den aktuellen 7er Golf ! Ca. 11 Liter Nettovolumen. Kann jeder 8Zoll Woofer verbaut werden. Einbauzeit ca. 15min. Preis 249.- fertig bezogen.
2.5.2013 - Neue Prospekte für CarHomeentertainment.
Mein Demoauto ist endlich fertig! Wer mal eine richtige gute Car-Hifi Anlage erleben möchte, dem empfehle ich unbedingt sich den Wagen anzuhören. Der Sound ist unbeschreiblich!

Die Akustik im Fahrzeug

Eine kurze Einführung in die Akustischen Gegebenheiten des Fahrzeugs...

Sie kennen das sicherlich aus eigener Erfahrung. Man hört ein Lied welches einem gut gefällt und dreht die Lautstärke hoch - doch dann die pure Enttäuschung - alles scheppert, dröhnt, kein Bass u.s.w. Es macht einfach keinen Spaß der Anlage zuzuhören.

Wenn man in denen ab Werk vorgegebenen Lautsprecherpositionen bessere Chassis verbaut, dann heißt das noch lange nicht, dass man dadurch eine bessere Klangqualität erreicht. Auch wenn die Chassis in einem schalltoten Raum einen "perfekten Frequenzgang" aufweisen. 

Dieser "optimale Frequenzgang" verändert sich nämlich gewaltig, wenn die Akustik des Fahrzeugs ins Spiel kommt. Schuld daran sind meist die schlechten Einbaupositionen der Chassis. Dadurch ergeben sich Resonanzen, Stehwellen usw. welche verantwortlich für den unausgewogenen Frequenzverlauf sind, was sich dann in Dröhnen, schlechtem Impulsverhalten etc. äußert - die Anlage macht einfach keinen guten Sound und das gewisse "Etwas" fehlt einfach.

Um ein wirklich perfektes Ergebnis zu erreichen ist eine ausreichende Dämmung der Blech- und Plastikteile unumgänglich! Zusätzlich wäre es noch von Vorteil die Lautsprecher an Plätzen zu montieren an denen es akustisch von Vorteil ist. Das ist auch der Grund warum ich bei meinen Einbauten fast immer neue LS Positionen anfertige.

Die Chassis werden bei mir dort montiert wo sie akustisch voll zur Geltung kommen und nicht wo sie zufällig am besten reinpassen.

Mittels spezieller Soundprozessoren kann man der Akustik ziemlich auf die Sprünge helfen, und sind meiner Meinung nach ein absolutes Muss wenn man auf eine hochwertige Musikwiedergabe wert legt.

Eingemessen werden meine Anlagen mit den neuesten Messgeräten welche es zur Zeit am Markt gibt. Das allerdings "wichtigste" Messgerät sind meine Ohren ! Ohne zu wissen wie Musik klingen muss nützt das beste Messgerät rein gar nichts. Das Messequipment ist nur ein "Akustisches Werkzeug".